15. Juli 2012

Eine Welt ohne Geld – die neue Welt


Wir gehen arbeiten, um unser Leben bezahlen zu können. Wir leben kaum noch, sondern rackern. Das macht unglücklich und davon werden wir krank. Also müssen wir arbeiten, um unsere Gesundheit zu bezahlen. Die wird hergestellt mit Chemie, die uns nur scheinbar gesund macht. In Wirklichkeit belastet sie uns noch mehr. Genau wie unser künstliches Essen. Wir büßen also schleichend weiter Gesundheit ein. Und dennoch reicht das Geld nie. Die Sorge darum belastet uns psychisch. Wir kommen und kommen auf keinen grünen Zweig. Und irgendwie werden wenige immer reicher, während die Masse schuftet bis zum umfallen. Die wenigen sind dann zwar auch nicht glücklich und gesund, aber haben das ganze Geld. Die breite Masse sitzt da mit geschürten Begehrlichkeiten. Und das hält uns in dem verfluchten Hamsterrad. Dabei geht es doch auch anders. Ich versuche zu erklären, wie…